Meine Stationen

  • Sprachliches Gymnasium in Konstanz
  • Ausbildung zur Finanzassistentin in Konstanz
  • Studium der Wirtschaftsinformatik (FH) in Reutlingen
  • Praktikum im Stabsbereich der* CIO (Chief Information Officer) der DaimlerChrysler AG in Stuttgart
    *eine Frau damals
  • Diplomandin und Werkstudentin zu Themen rund um Kundenorientierung und Prozessqualität im Automobilverkauf
  • Beratung von Händlern und Kollegen in den Landesgesellschaften zu Vertriebsprozessen über eine Tochterfirma der DaimlerChrysler AG
  • Gestaltung von neuen Logistikprozessen rund um die Altteilewiederaufbereitung, jetzt bei der Daimler AG direkt
  • Beratung des Managements der Vertriebsgesellschaften zu Compliance - also zu regelgerechtem, vorschriftsgemäßen, ethisch korrektem Verhalten in den Vertriebsprozessen der Daimler AG
  • Mein IT-lastigstes Projekt: Beratung der Kollegen in der neuen Digitalisierung des Vertriebs, wie sie Stammdaten der Daimler-Händlerbetriebe weltweit in ihren Apps und Prozessen verwenden können
  • Gleichzeitig für mein neues Standbein: Ausbildung in Logotherapie und Existenzanalyse in Tübingen
  • Selbständigkeit als logotherapeutischer Berater und Coach
Karin Feldbaum

Mein Resümee aus meinen Erfahrungen

In der Zeit der Compliance-Beratung stellte sich mir die Frage, wo mich mein weiterer Weg hinführen sollte. Ich bin auf meinen Reisen vielen Menschen begegnet, für die gerade das gute Zusammenarbeiten, klare ethischen Werte und der Blick über die wirtschaftlichen Prozesse hinaus wichtig waren. Viele von ihnen sahen sich - und auch die Firma - gefangen und eingeschränkt durch die Rahmenbedingungen, die durch die immer komplexer werdende Welt das tägliche Handeln lenken, ohne Spielraum zu lassen für Entscheidungen aus den eigenen Werten heraus.

Mit der Digitalisierung hatte dann in den folgenden Jahren auch die Agilität Einzug gehalten in unser Firma. Die persönlichen, aber auch beruflichen Herausforderungen, die damit für die Menschen sowohl als Mitarbeiter als auch als Führungskräfte plötzlich zum alltäglichen Geschäft hinzukamen, haben mich in meinem Vorhaben nur weiter bestärkt, meinen Weg in Richtung sinn-orientierte Lebensberatung weiterzugehen.

Ich habe für mich selbst erleben können, wie wichtig es in der heutigen Zeit ist, ein starkes, inneres Fundament zu haben, auf das ich mich verlassen kann in schwierigen Situationen, das mir Halt gibt und mich damit auch für andere zum Halt werden lassen kann. Es ist nicht nur notwendig, um in der Arbeitswelt zu bestehen und erfolgreich zu sein, sondern auch um seelisch und körperlich gesund zu bleiben.